Deutsch-Französischer Tag

Am 22. Januar 1963 hatten beide Länder im Élysée-Vertrag ihre Freundschaft und den Willen zur Versöhnung erklärt. Zuvor hatte die „Erbfeindschaft“ zwischen Frankreich und Deutschland zum unermesslichen Leid mehrerer mörderischer Kriege geführt.

Erst die Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich ermöglichte die Einigung Europas. Und erst durch die Einigung lebt Westeuropa seit 70 Jahren ohne Krieg. Das ist unser ganz besonderes Glück.

Am Jahrestag des Vertrages setzten beide Gymnasien mit ihrer Feier ein Zeichen für eine friedliche Zukunft auf der Grundlage europäischer Einigung. Zur Feierstunde konnten die beiden Schulleiter Ehrengäste begrüßen. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren Möglichkeiten für die eigene deutsch-französische Zukunft. Wir danken den Beteiligten:

  • Airbus Industries
  • Arbeitskreis Plouzané in Stelle
  • Campus France
  • Deutsch-Französisches Jugendwerk
  • EGON's - das Jugendzentrum
  • Institut français
  • Stadt Winsen

Und wir danken natürlich allen Helfenden beider Schulen. Den Kuchenbäckern, Plakatklebern, Bühnentechnikern, Schneidern, Fotografen und den vielen unauffälligen Helfern. Ganz besonders jedoch Frau Stoldt und Frau Michalski.

Michael Hagedorn

 

 

Es lebe die deutsch-französische Freundschaft! Es lebe Europa!

Ein Erklärvideo von Yasmin Brübach, Günel Rasulova und Marina Werner (Jahrgang 11)

Am 22.Januar war unsere Aula in bleu-blanc-rouge (blau, weiß, rot) getaucht und es duftete herrlich nach crêpes! Wir feierten das 56. Jubiläum des Elysée-Vetrages, der die deutsch-französische Freundschaft 1963 besiegelte und in diesem Jahr in Aachen von Angela Merkel und Emmanuel Macron erneuert wurde. Schaut Euch das sehr gelungene Erklärvideo an und erfahrt, was genau sich dahinter verbirgt.

Vielen Dank an die Schülerinnen Yasmin Brübach, Günel Rasulova und Marina Werner aus dem 11. Jahrgang - MERCI BEAUCOUP!

Deutsch-Französische Freundschaft

Zurück